Theorie

Wissenschaftliche Grundlagen zu Wirkungen des Yoga

 

Hier finden Sie Videos, Texte und Links zu den gesundheitsfördernden Wirkungen des Yoga:


Yoga statt Pillen? | Prof. Dr. med. Andreas Michalsen über Yoga in der Medizin | DW-TV

 


Wie Yoga gesund macht | Prof. Dr. med. Andreas Michalsen über Yoga in der Medizin | DW-TV

 


Yoga Therapy and Mental Health | Assistant Prof. Sat Bir Singh Khalsa, PhD, Harvard Medical School

 


Yoga: The Science, Rationale and Research | Assistant Prof. Sat Bir Singh Khalsa, PhD, Harvard Medical School | Talking Point

 

Übersicht wichtiger Studienergebnisse im Magazin Geo

Yoga und Meditationen könnten Einfluss auf den Entzündungszustand im Körper und die Neurogenese haben

Aktivität der Telomerase sowie Zellalterung könnten durch einen Yoga-basierten Lebensstil positiv beeinflusst werden

Yoga könnte das Gehirn vor dem Altern schützen

Körperliche Aktivität bremst den Alterungsprozess

Yoga scheint die Sexualfunktion bei Männern zu verbessern

Yoga bei Angststörungen und Depressionen

Körperliches Training ist die beste unterstützende Therapie für Krebspatienten

Stretching reduziert Tumorwachstum bei Brustkrebs von Mäusen

Gesundheitsförderung durch Atemtechniken

Achtsamkeitstraining könnte bereits austherapierten Patienten bei Tinitus helfen

Stille ist wichtig für das Gehirn

Yoga reduziert Symptome bei Depression

Yoga als Therapie und das Risiko von Sportverletzungen durch Überlastung bei Yogalehrern

Achtsamkeitstraining führt zu besserer psychischer Gesundheit

Die Wirkungen von Yoga auf das Gehirn

Yoga als Herz-Kreislauf-Training

Bereits leichte körperliche Aktivität verbessert sofort das Gedächtnis

Singen verbindet und macht glücklich und gesund

Spirituelle Erfahrungen im Gehirn lokalisiert – Religiösität wird nicht benötigt